Amalgam-Sanierung – und homöopathische Ausleitung

Aus unserer Erfahrung heraus ist Amalgam ein gesundheitsgefährdender Stoff. Dieses „klassische“ Zahnfüllungsmaterial enthält ein sehr giftiges Schwermetall – Quecksilber. Quecksilber löst sich im Laufe der Zeit aus den Amalgam-Zahnfüllungen und gelangt in den gesamten Körper. Diese zunehmende Schwermetallbelastung macht den Menschen krank. Symptome wie Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Übelkeit und Erbrechen, Depressionen, neurologische Störungen oder Kopfschmerzen bis hin zu Migräne können die Folgen einer Quecksilbervergiftung sein.

Die Amalgam-Sanierung ist eine umsichtige Methode, Amalgam komplett aus Ihren Zähnen und Ihrem gesamten Organismus zu entfernen. Exaktes und sorgfältiges Beseitigen der Amalgamfüllungen gewährleistet, dass Sie bei der Amalgam-Sanierung nicht weiteren Schwermetallbelastungen ausgesetzt werden.

Die anschließende Entgiftung Ihres Körpers ist ein wesentlicher Teil der Amalgam-Sanierung. Die homöopathische Ausleitungstherapie befreit Ihren Organismus schonend von den sich im Laufe der Jahre angesammelten Giftstoffen.
Welcher Werkstoff für Ihre Zähne als neue Füllung dann besonders geeignet ist, zeigt der Materialverträglichkeitstest, den wir auf Wunsch in unserer Praxis durchführen.